Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Jump to content
Digitale Haustafel: Mieter im Treppenhaus schnell & einfach informieren
Presse und News
18.06.2020

Hygiene-Info-Point der gekartel AG: Händedesinfektion einfach und verständlich umgesetzt

Hygiene-Info-Point der gekartel AG in der IHK-Zeitung 5/6-2020

Im Frühjahr 2020 hat gekartel sein Produktportfolio um den Hygiene-Info-Point (HIP) erweitert. Das ist eine Metallstele, in die ein 22-Zoll-Touch-Display und ein Desinfektionsmittelspender mit Armhebel eingebaut wurden.

Als durchdachte Weiterentwicklung der Technik der Digitalen Haustafel bringt der Hygiene-Info-Point mehrere Vorteile auf einmal:

  • Händedesinfektion ist überall verfügbar, wo sie benötigt wird. Als derzeit einzige brandschutzzertifizierte Stele, darf der HIP in jedem Eingangsbereich stehen.
  • Das Display spielt Informationen zur richtigen Handdesinfektion aus.
  • Der Armhebel ermöglicht die kontaktlose Bedienung des Desinfektionsmittelspenders.
  • Die Stele aus gehärtetem Metall ist hygienisch und einfach zu reinigen.
  • Durch seine Größe und die Bewegtbilder auf dem Display übersieht man ihn nicht und nutzt die Möglichkeit zur Händedesinfektion auch.

Klaus Schäfer, Vorstand der gekartel AG, findet: „Es reicht nicht, einen Hygienespender hinzustellen, man muss es auch erklären. Mittels Texten und kurzen Filmen auf dem Bildschirm wird der Handreinigungsvorgang erklärt.“

Der Hygiene-Info-Point eignet sich für alle Unternehmen, in denen viele Menschen ein- und ausgehen, egal ob Mitarbeiter oder Kunden. Er benötigt lediglich einen Stromanschluss für das Display, sodass er flexibel einsetzbar ist. Mehr Informationen über die Eigenschaften des Hygiene-Info-Points lesen Sie auf unserer Website.

Die Industrie- und Handelskammer Dresden schaute sich im Frühjahr in ihrem Kammerbezirk um und suchte Unternehmen, die die Corona-Krise als Chance für die Neu- oder Weiterentwicklung von innovativen Ideen und Produkten nutzten. Eins dieser Unternehmen ist die gekartel AG mit dem Hygiene-Info-Point, der im Artikel „Geschäftsmodelle in Krisenzeiten - Auf dem Prüfstand“ erschien. Der Artikel ist die Titelstory der Ausgabe 5/6-2020 der IHK-Zeitschrift der Industrie- und Handelskammer Dresden.

Er stellt weitere innovative Produkte und Dienstleistungen vor, mit denen Dresdner Unternehmer die Corona-Krise als Chance genutzt haben:

  • Die digitale Einlass-Ampel der eKiosk GmbH zählt die Besucher eines Ladengeschäfts und zeigt ein grünes Display, wenn weitere Kunden den Laden betreten dürfen. Ist die Maximalanzahl an Kunden erreicht, zeigt dies ein rotes Display an.
  • Die No-Touch GbR aus Meißen entwickelte einen Türklinkenadapter aus leicht zu reinigendem Edelstahl, der auf handelsübliche Türklinken montiert wird. So lassen sich Türen bequem mit dem Unterarm öffnen und die Hände bleiben sauber.
  • Die Idee des berührungslosen Türöffnens griffen auch Zimmerer Mike Höpke aus Schönheide (Erzgebirge) mit seinem Türdrücker-Aufsatz aus Multiplex-Platten und Andreas Rösch aus Dippoldiswalde mit seinem „Gribbb“ aus Acrylplexiglas auf.
  • Das Unternehmen Arnell aus Oderwitz entwickelte den Trollgrip, einen Hygienegriff zum „Andocken“ an handelsübliche Einkaufswagen.

Den ganzen Artikel finden Sie als PDF-Download.

Sie haben weitere Fragen zum Hygiene-Info-Point? Weitere Details lesen Sie auf unserer Seite Hygiene-Info-Point, rufen Sie uns an unter +49 351 87321444 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.